Über die Künstlerin

mARTine passaplan, eine aussergewöhnliche Künstlerin mit uruguayischen Wurzeln und Westschweizer Hintergrund holt sich ihre Inspiration in ihren Gefühlen und ihrem Temperament. Ihre Emotionen verarbeitet sie - manchmal meditativ, manchmal impulsiv - in ihrem Atelier in Adliswil.

 

Die ehemalige Devisenhändlerin intensivierte während der letzten Jahre ihre künstlerische Betätigung und darf auf einen reichhaltigen Fundus aus eigenwilligen Leinwandbildern in verschiedenen Formaten und Kompositionen blicken.

 

Spontan übermalt Martine Passaplan vermeintlich vollendete Bilder und gestaltet Themen mit grosser Leidenschaft von neuem. Sie verwendet dabei vorwiegend Acryl und durchmischt diese intuitiv und flächig mit verschiedenen Werkstoffen. Subtil werden eingefärbte Elemente aus Teer, Leim, Papier oder Mörtel auf farbige Oberflächen geschichtet. Damit schafft sie verdichtete komplexe Strukturen, welche beim Betrachter Neugierde und das Bedürfnis, die Motive zu ergründen, auslösen. 

 

Obwohl Martine Passaplan in ihrer eigenen Farben- und Formensprache einen individuellen Stil gefunden hat, entwickeln sich ihre Ausdrucksart und ihr Schaffen stets weiter. Sie fordert ihre Kreativität, indem sie unermüdlich versucht, verschiedene Materialien zu gebrauchen oder ganz eigene Oberflächen zu kreieren. Ein dauernder Prozess, der sie nicht loslässt.